Ferienfreizeiten, Tagesausflüge und Kurzreisen

Der Familienunterstützende Dienst (FuD) bietet in jedem Jahr mehrere Ferienfreizeiten, Tagesausflüge und Kurzreisen an. Svenja Jonas, die Leitung unseres FuD, sucht Ziele und Unterkünfte sorgfältig aus. Die Häuser sind jeweils behindertengereicht eingerichtet und größtenteils für Teilnehmer mit Gehbehinderungen gut geeignet.


Bei der Auswahl der Ferienorte für unsere Fereinfreizeiten wird großen Wert gelegt auf mögliche Ausflugsziele und Freizeitangebote in der Umgebung.


Betreut werden die Teilnehmer bei jedem unserer Angebote von pädagogisch und pflegerisch geschulten Mitarbeiter/-innen, die motiviert sind und mit Spaß an der Sache die Fahrten begleiten und die Urlauber unterstützen.

Wichtig für die Teilnahme an einer Ferienfreizeit

Vor jeder Ferienfreizeit findet eine Informationsveranstaltung statt, bei der wichtige Informationen und die genauen Abfahrts- und Ankunftszeiten bekanntgegeben werden. Außerdem dient diese Veranstaltung dazu, die Teilnehmer und Betreuer/-innen kennen zu lernen. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für jeden Reiseteilnehmer verpflichtend.


Vor der Reise wird jedem Teilnehmer ein Heft zur Verfügung gestellt, mit dem Titel "Ich bin´s". Darin sollten detaillierte Informationen (Gewohnheiten, Vorlieben und Abneigungen) über jeden Teilnehmer festgehalten werden. Somit sind die Betreuer/-innen vor Antritt der Reise optimal vorbereitet.


Verbindliche Teilnahmebedingungen:


1.Anmeldung
Die Anmeldung hat auf den Wegen zu erfolgen, wie im aktuellen Programmheft der Ferienfreizeiten beschrieben ist. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

2. Teilnahmebestätigung
Einige Tage nach der Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Der Erhalt dieser Bestätigung ist von verschiedenen Faktoren abhängig, unter anderem, ob die konkrete Reise für den / die Teilnehmer/In geeignet ist. Die Beurteilung dieser Frage liegt im Ermessen der Lebenshilfe Borken e.V. Für diese Beurteilung sind aktuelle, vollständige und wahrheitsgetreue Angaben über die reisende Person bzw. ihre Behinderung unerlässlich. Der Vertrag wird unter der auflösenden Bedingung geschlossen, dass sich an diesen Umständen nichts Wesentliches ändert.

3. Zahlungsbedingungen
Mit der Anmeldebestätigung versenden wir die Rechnung über die Gemeinkostenpauschale in Höhe von 120,00 €. Dieser Betrag wird von der Lebenshilfe Borken e.V. auch bei Rücktritt des Teilnehmers einbehalten. Der Teilnehmerbeitrag (Reisepreis) wird -abzüglich der Gemeinkostenpauschale von 120,00 €- sechs Wochen vor Reisebeginn in Rechnung gestellt. Die Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen bewirkt keine Auflösung des Vertrages durch den/die Reisende/n. Die Lebenshilfe Borken e.V. behält sich jedoch für diesen Fall vor, den Reiseplatz anderweitig zu vergeben.

4. Rücktritt durch den/die Teilnehmer/in
Der/die Teilnehmer/in kann jederzeit vor der Reise vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden. Entscheidend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung bei der Lebenshilfe Borken e.V. Tritt der/die Teilnehmer/in vom Vertrag zurück oder tritt er/sie , ohne vom Vertrag zurückzutreten, die Reise nicht an, wird die Lebenshilfe Borken e.V. versuchen einen Ersatzteilnehmer für die Reise zu finden. Die Auswahl dieses Teilnehmers obliegt der Lebenshilfe Borken e.V. Wird kein Ersatzteilnehmer gefunden, behält sich die Lebenshilfe Borken e.V. vor, den Reisepreis gemäß folgender Staffelung in Rechnung zu stellen:

Bei Rücktritt
- bis 30 Tage vor Reisebeginn: 20% des Reisepreises
- ab 29 Tage vor Reisebeginn: 30% des Reisepreises
- ab 21 bis 15 Tage vor Reisebeginn: 40% des Reisepreises
- ab 14 bis 07 Tage vor Reisebeginn: 50% des Reisepreises
- ab 6 Tage vor Reisebeginn: 55% des Reisepreises
- bei Nichtantritt/bei Nichterscheinen: 100% des Reisepreises

Die Lebenshilfe Borken e.V. empfiehlt den Reiseteilnehmern den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.


5. Rücktritt durch die Lebenshilfe Borken e.V.
Wird die für die konkrete Reise veranschlagte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist die Lebenshilfe Borken e.V. bis zum 30. Tag vor Reisebeginn berechtigt, die Reise abzusagen. In diesem Fall zahlen wir die Gemeinkostenpauschale in Höhe von 120,00 € und weitere ggf. geleistete Zahlungen unverzüglich zurück. Des Weiteren kann die Lebenshilfe Borken e.V. den Vertrag fristlos kündigen, wenn bei der Anmeldung keine vollständigen Angaben oder wahrheitswidrige Angaben gemacht wurden. Beispiel: Der Teilnehmer / die Teilnehmerin weist auf Dauer keine Gruppenfähigkeit auf, so dass eine (weitere) Teilnahme für die übrigen Reiseteilnehmer/Innen nicht tragbar ist. In diesem Fall steht der Lebenshilfe Borken e.V. der Reisepreis abzüglich ersparter Aufwendungen zu. Evt. notwendig werdende Rückreisekosten gehen zu Lasten des /der Reisenden.

6. Flugreisen
Die Lebenshilfe Borken e.V. weist ausdrücklich darauf hin, dass die angegebenen Flugtermine lediglich unter Vorbehalt ausgeschrieben sind. Die Flugtage der einzelnen Gesellschaften können sich kurzfristig ändern. Wir versuchen Sie frühestmöglich zu informieren, falls eine Flugplanänderung eintritt und sich dadurch der Reisetermin verschieben sollte.

7. Zusatzkosten
Bitte beachten Sie, dass gegebenenfalls anfallende Zusatzkosten, z.B. für erforderliche Hilfsmittel, in Rechnung gestellt werden müssen. Dies erfolgt nach individueller Rücksprache. Zusätzliche Kosten können gegebenenfalls nachgefordert werden, falls uns bei Anmeldung die Notwendigkeit der Kostenursache nicht korrekt mitgeteilt wurde.

8. Beschränkung der Haftung
Die Lebenshilfe Borken e.V. haftet nicht für Leistungsstörungen, die als Fremdleistung gelten. Außerdem wird grundsätzlich keinerlei Haftung für beschädigtes oder abhanden gekommenes Privateigentum übernommen.

Kosten:

Sie können die Kosten über die Pflegekassen im Rahmen der Verhinderungspflege § 39 und den Entlastungsbetrag § 45b SGB XI abrechnen. Wir unterstützen Sie bei der Überprüfung Ihres Anspruches gegenüber der Krankenkassen.


Eventuell können Zuschüsse zur Verringerung der Gesamtkosten führen, ggf. werden wir dementsprechend Beträge erstatten.


 

Ab dem 27.01.2020 8:30 Uhr ist die Anmeldung für die Ferienfreizeiten 2020 auch an dieser Stelle online möglich.

 
  • Ferien in den Niederlanden - von 14 bis 18 Jahre

    Wir fahren nach t`Keampke De Beuk.
    Das ist eine Stadt in Holland in der Nähe von Enschede.
    Dort machen wir Urlaub in einem
    Ferienhaus.
    In diesem Haus werden wir Spaß haben.
    Es gibt dort einen großen Garten, Spielgeräte. Aber auch Möglichkeiten zum „chillen“ und ausspannen.

    Termine24.07.20 - 31.07.20
    anmelden
     
  • Kururlaub auf dem Hof Eilers für Kinder von 8 - 12 Jahren

    Wir fahren mit dem Bulli nach Ahaus-Wüllen.
    Ahaus Wüllen ist nicht weit von Borken.
    Wir fahren keine Stunde mit dem Auto.
    Wir wohnen auf einem Bauernhof.
    Dort gibt es alles was zu einem richtigen Bauernhof gehört:
    Einen Trecker, Katzen, Pferde und vieles mehr.
    Wir können auf dem Hof sein, machen aber auch ganz viele Ausflüge.
    Bei schlechtem Wetter können wir in der Bewegungshalle toben.

    Termine20.03.2020 bis 22.03.2020
    OrtFerienhof Eilers
    Barle 7
    48683 Ahaus-Wüllen
    anmelden
     
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Borken und Umgebung e.V. - Mozartstr. 21a, 46325 Borken - E-Mail: verwaltung@lebenshilfe-borken.de