Leitbild


Die Lebenshilfe Borken wurde im Jahre 1980 als Selbsthilfeverein von betroffenen Eltern gegründet. War anfangs nur das Ziel, die Öffentlichkeit über die Situation von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Angehörigen zu informieren und für die noch jugendlichen Menschen mit Behinderungen Freizeitangebote zu machen, so kamen im Laufe der Jahre ständig neue Aufgaben und Ziele hinzu.


Eltern tragen die Verantwortung. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern und Sorgeberechtigte das Wächteramt innerhalb der Lebenshilfe und ihren Einrichtungen inne haben und mit dem Fachpersonal den Menschen mit geistiger Behinderung begleiten.
Eltern dürfen nicht außen vor bleiben, denn gerade die Zusammenarbeit von Menschen mit geistiger Behinderung, Sorgeberechtigten und Fachpersonal, also gegenseitige Akzeptanz, macht die Lebenshilfe aus.


Deshalb war es an der Zeit ein eigenes Leitbild zu entwickeln. Dieses liegt nun vor, erarbeitet nach intensiver Diskussion, an der sich Eltern, Mitarbeiter, Förderer und Menschen mit geistiger Behinderung beteiligt haben.


In diesem Leitbild finden Sie Aussagen darüber, was die Lebenshilfe jetzt und in Zukunft sein will, für wen sie da ist und wie die Arbeit und das Miteinander gestaltet sind.


 

Download Leitbild

 
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Borken und Umgebung e.V. - Mozartstr. 31, 46325 Borken - E-Mail: verwaltung@lebenshilfe-borken.de